Taglilien-Traum mit Kartoffeln

Taglilien sind bei uns kaum als essbare Blüte bekannt. Die süßlichen, leicht scharf schmeckenden Blüten passen wunderbar in die Bayerische Küche. Ob im Salat, als Brotbelag oder als gefüllte Deko zu Kartoffeln und Quark wie hier im Rezept. Die Taglilienblüten sollten frisch und noch nicht ganz geöffnet verwendet werden.

Zutaten für 2 Personen:

Kartoffeln nach Bedarf

pro Person 2 orangefarbene Taglilien

 

Kräuterquark:

250g Quark

etwas Milch

Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 bisschen Zitronensaft

1 Prise Zucker

1 Knoblauchzehe

frische Gartenkräuter: Schnittlauch, Petersilie, Dill, Schafgarbe, Kerbel, Rauke oder was gerade da ist.

 

Zubereitung:

Die Kartoffeln gar kochen.

Quark mit etwas Milch glattrühren. Kräuter, Knoblauchzehe kleinschneiden und zum Quark geben. Alles verrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Zitronensaft abschmecken.

Die Kartoffeln pellen. Die Taglilien mit dem Quark füllen und alles schön anrichten. Mit ein paar essbaren Blüten (z.B. Ringelblume, Borretsch oder Rosenblütenblätter) verzieren.

 

Ein einfaches, schmackhaftes Gericht von

Andrea Leuoth-Münzberger (Fachberaterin für essbare Wildpflanzen)